Montag, 22. August 2016

Papier aus Stoff

In diesem Jahr hat es uns wieder nach Frankreich gezogen.
Ich liebe ja dieses Land, seine Sprache, die Lebensart und seine Landschaften.

Und wenn ich sage die Auvergne ist eine
wunderschöne Gegend, wird es diesem schönen Landstrich eigentlich nicht gerecht.

Nun ist dies aber ja nun mal kein Reiseblog, 
sondern einer, wo es Papier zu sehen gibt.
Deswegen nur der Tipp für die, die vielleicht für das nächste Jahr noch kein Ziel haben.

Am Ende gibt es jetzt doch noch Papier zu sehen,
nämlich Papier aus Stoff- ja richtig gelesen.

Wir haben nämlich die Papiermühle
"Moulin Richard de Bas" besucht.
Eine 600 Jahre alte Mühle, wo auch jetzt noch das Papier wie zu dieser Zeit geschöpft wird.

Und der "Papierbrei" wird aus Baumwollstoff
gestampft.
Viele Arbeitsgänge und Stunden sind nötig, um einen Bogen Papier zu schaffen.
(was auch dann den Preis erklärt).
Und das kann man sich dort alles noch anschauen. 
Ein tolles Erlebnis!


Hier wird der Papierbrei 30 Stunden
bei ohrenbetäubender Lautstärke gestampft.


 Hier wird das Papier geschöpft.
 Die Blüten werden morgens gleich vor der Mühle
gezupft.



Und hier wird das Papier mindestens 1 Woche zum Trocknen aufgehangen.



 Und so sieht es dann aus. Mal sehen, was draus wird.

Ich hoffe, die kleine Exkursion nach Frankreich hat euch Spaß gemacht.

Bis bald, Conny
 

Kommentare:

  1. Wow, was für ein schönes Papier *handwerk pur*
    Lg, Julia

    AntwortenLöschen
  2. Oh, Conny, das sieht toll aus... Vielen Dank für den Einblick...
    LG Adriana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Conny,

    auch wenn das ein Blog über das Papier ist, lese ich immer wieder gerne Reiseberichte, selbst wenn kein Papier darin vorkommt ;)

    Ich mag das Land Frankfreich auch sehr. Sprache, Landschaft ... Kann also Deinen Besuch dahin gut nachvollziehen, aber dass Du dann sogar noch eine Papiermühle besucht hast, ist ja wirklich was Besonderes. Und die Papiere die Du uns zeigst wunderschön! Danke für die Einblicke.

    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  4. Oh sehr interessant. Bin schon gespannt, was du so daraus zauberst :)
    LG, Eunice

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Conny,
    vielen Dank für diese schöne Exkursion! Ich glaube da hätte man mich erst kurz vor Schließung wieder raus bekommen.
    Tolle Papiere hast Du Dir mitgenommen ... freue mich auf Deine Werke!
    Liebe Grüße,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Zauberhaftes Papier! Da bin ich auch sehr gespannt, was daraus wird :)))
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  7. Danke, schönes Papier. Bin gespannt, was du daraus zauberst. LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  8. mir hat der Ausflug Spaß gemacht...
    so schöne Papiere...

    LG ARDT

    AntwortenLöschen
  9. Oh Conny, das ist ja ein traumhaft schönes Papier!
    Da machst Du sicher was Großartiges draus.

    GLG Ines♥

    AntwortenLöschen
  10. Ich mag Reiseberichte. Toller Einblick. Sehr interessant. Bin gespannt, was du mit dem schönen Papier machen wirst.

    AntwortenLöschen
  11. es sieht aber auch wunder- wunderschön aus....

    AntwortenLöschen
  12. Ein bezauberndes Ergebnis für einen langen Arbeitsprozess. Und ein wunderschönes Mitbringsel ... :-)
    LG, Erna

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Conny,
    oh, was für ein wundervolles Papier. Daraus kann man viele wunderschöne Dinge zaubern!
    Ganz liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Christine

    AntwortenLöschen
  14. ...wenn Du das Papier an einem grauen Novembertag verarbeitest, scheint die Sonne am Werktisch...da traut man sich kaum diese Schätze anzuschneiden.
    LG Iris

    AntwortenLöschen